Arbeit, Stress … und dann auch noch Sport?

Wie man sich nach der Arbeit noch zum Sport motivieren kann

Bestimmt kennen Sie die Situation: Sie möchten morgens aufstehen und machen sich auf den Weg zur Arbeit. Im Gepäck haben Sie Ihre Sportsachen, weil Sie geplant haben nach der Arbeit noch Sport zu machen. Der Arbeitstag wird dann länger als geplant und Sie kommen später aus dem Büro heraus. Der Arbeitstag war wieder mal sehr anstrengend und stressig. Sie wirken erschöpft und brauchen Hilfsmittel gegen müde Augen. Sie haben das Gefühl, dass Sie nicht ausreichend Energie haben, um Sport zu machen.

Nach einem anstrengenden Arbeitstag noch Sport machen?

Diese Situation stellt einen Klassiker unter den Hobbysportlern dar. Man braucht sich darüber auch nicht schämen, denn nach einem anstrengenden Arbeitstag fehlt einfach die Motivation nach der Arbeit nochmal richtig durchzustarten.

Sie sollten sich also Gedanken machen, wie Sie mit diesen Situationen umgehen. Denn auf Dauer werden Sie es nie schaffen sich nach der Arbeit noch zum Sport aufzuraffen. Wichtig ist daher, dass Sie ein klares Ziel vor Augen haben. Wenn Sie sich ein motivierendes Ziel setzen, dann wird Sie nichts mehr davon abhalten nach der Arbeit noch Sport zu machen. Machen Sie Ihr Ziel konkret und setzen Sie sich eine Deadline.

Es ist eine Tatsache, dass Sie nach dem Sport sich viel besser fühlen und mehr Ausgeglichenheit verspüren. Wenn der Sport fehlt, dann werden Sie sich unwohl fühlen und Ihr Augenmerk nur auf Ihre Arbeit richten, welche sowieso schon stressig genug ist. Machen Sie diesen Fehler nicht. Machen Sie Sport, damit Sie ein höheres Wohlbefinden haben. Sie werden dann auch ausgeglichener zur Arbeit kommen. Zwar werden Sie den Großteil Ihrer Zeit auf der Arbeit verbringen, jedoch heißt das noch lange nicht, dass sich Ihr Leben nur um die Arbeit dreht. Es gibt noch viele weitere Dinge wie Sport und Ihre Beziehung zu Ihrem Partner, welche Ihr Leben bereichern.

Suchen Sie sich einen Trainingspartner

Wenn Sie einen zuverlässigen Trainingspartner haben, dann wird es Ihnen viel einfach fallen, abends noch Sport zu machen. Sie tragen nicht nur die Verantwortung für sich selber, sondern auch für Ihren Trainingspartner. Natürlich möchten Sie ihn nicht enttäuschen und aus diesem Grund sollten Sie zum Training auch regelmäßig erscheinen. So schaffen Sie eine Basis für den gemeinsamen Erfolg.


Aroma-Therapien: Entspannung für Herz & Seele – nicht nur in der kalten Jahreszeit ein echter Wohlfühlfaktor Weitere Infos hier!

Arbeit, Stress … und dann auch noch Sport?
3 Stimmen, 3.67 durchschnittliche Bewertung (74% Ergebnis)
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Powered by WordPress