Wie wichtig ist Schlaf für die Gesundheit?

Das Wort Schönheitsschlaf hält sich nicht ohne Grund fest im allgemeinen einen Sprachgebrauch. Ein guter Schlaf beeinflusst neben unserer Stimmung, ebenfalls enorm unsere Gesundheit und letztendlich auch unsere äußere Erscheinung. An dem Sprichwort „Schlaf dich Schön“, ist also durchaus etwas Wahres dran. Eben deswegen, sollten wir enorm darauf achten, einen gesunden Schlaf beizubehalten. Doch nicht immer ist das auch so einfach möglich. Zwar können viele störende Faktoren einfach eliminiert werden, bei ernsthaften Erkrankungen wie z.B. der Schlafapnoe, hilft allerdings nur eine professionelle Behandlung.

Ein im Tiefschlaf gebildetes Hormon namens Human Grow hält uns jung und fit

Gesundheit und Leistungsfähigkeit, auch bis ins hohe Alter? Das wäre sicherlich wünschenswert, doch kann ein gesunder Schlaf wirklich eine solche Wirkung haben? Was geht genau vor, wenn wir in unseren Träumen versinken?

Die erste Tiefschlafphase liegt bei den meisten Menschen in der Regel zwischen 22.30 Uhr und 01.00 Uhr nachts. Diese Phase ist eine der ausschlaggebendsten. So beginnt hier bereits die Produktion des HGH (Human Grow Hormon), welches regenerativ für den Körper wirkt. Sollte diese Schlafphase verpasst werden, fehlt diese am Folgetag und man kommt ohne einen entsprechenden Koffeinschub kaum durch den Tag.

Der nächtliche Stoffwechsel reinigt den Körper von Giften und Schadstoffen

Neben der üblichen Regeneration, läuft auch der Stoffwechsel unseres Körpers auf Hochtouren. Dabei werden die schädlichen Stoffe durch unsere Leber gefiltert und durch Schweiß, Urin und die natürliche Verdauung abgestoßen. Wenn man sich morgens müde fühlt und Tränensäcke und Ringe unter seinen Augen findet, deutet sich hier eine mangelnde Entgiftung an. Auch ein ungewöhnlicher Stuhlgang, kann eine fehlende Entgiftung im Schlaf andeuten. Wer so etwas auf lange Zeit mit sich herumträgt, setzt seinen Körper enormen Belastungen aus. Die Langzeitfolgen von einem akuten #Schlafmangel sind dabei Gewichtszunahme, ein verschlechtertes Hautbild, eine mangelnde Konzentrationsfähigkeit, sowie Depressionen und Burn Out.

Doch wie lässt sich nun ein Schlafmangel vermeiden und was gilt es für einen guten und gesunden Schlaf zu beachten?
  • Zunächst einmal, sollte die letzte große Mahlzeit des Tages, im Sommer nicht nach 19:00 und im Winter nicht nach 18:00 Uhr erfolgen. Zudem sollten dabei maximal 300 Kalorien zu sich genommen werden.
  • Spätestens 1 Stunde vor dem Schlafgehen, sollte nur noch ruhigeren Aktivitäten nachgegangen werden.
  • Übermäßige Anstrengungen durch Fernsehen, den Computer und die Nutzung mobiler Geräte sollten vermieden werden.
  • Das Schlafzimmer sollte gut gelüftet werden, für eine erholsame Nachtruhe, sollte es im Zimmer angenehm kühl sein. Hierfür sind 17-18 Grad optimal.

Wie wichtig ist Schlaf für die Gesundheit?
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Powered by WordPress