Wasser, mehr als nur ein Getränk

Wie Ihnen Wasser beim Abnehmen helfen kann!

In einigen #Ernährungsempfehlungen wird immer noch behauptet, dass durch Trinken von Wasser, zusätzliche Kalorien durch den thermogenen Effekt (der Energieverlust durch den Wärmeausgleich) verbrannt werden. Das stimmt! Aber diesen Effekt haben Sie mit jedem anderen Getränk eigentlich auch. Dadurch lässt sich also wohl kaum etwas herausholen.

Der große Vorteil von Wasser liegt ganz woanders:

  1. Wasser enthält keine Kalorien und
  2. Wasser hält den Appetit in Grenzen

Wenn Sie es auf Ihre Figur abgesehen haben und etwas für die schlanke Linie tun wollen, dann kann #Wasser Ihr bester Freund und Helfer sein. Wasser enthält absolut keine Kalorien. Mit jedem anderem Getränk, wie Fruchtsäfte, Limonaden und Cola, aber auch alkoholische Getränke wie Biere oder Weine, nehmen Sie jedes mal zusätzliche #Kalorien auf.

Verzichten Sie jedoch weitestgehend auf diese Getränke und trinken stattdessen Wasser (am besten kohlensäurefreies oder -armes Wasser), sparen Sie mit jedem Glas gute 50 bis 120 kcal ein. Bei einem täglichen Flüssigkeitsbedarf von etwa 2 Liter, sind das mindestens 500 eingesparte Kilokalorien am Tag. Die Bilanz am Monatsende wären alleine dadurch bis zu 2 kg weniger #Fettgewebe auf den Hüften.

Tipp: Machen Sie sich mal die Mühe und rechnen zusammen, was Sie so am Tag an Kalorien wegtrinken. Das dürfte Ihnen relativ einfach fallen, da auf den meisten Getränkeverpackungen die Kalorienangaben je 100 ml angegeben sein dürften.

In ein normales Trinkglas passen in der Regel ca. 200 bis 250 ml Flüssigkeit. Je nach Getränk dürften das zwischen 50 und 120 kcal ergeben. Zählen Sie die Gläser zusammen, die Sie im Schnitt so am Tag zu sich nehmen und Sie haben Ihre Tagesmenge an Getränkekalorien beisammen.

Jetzt brauchen Sie die zusammenaddierten Kalorien nur noch mit dem Faktor 30 zu mulitplizieren, was in etwa Ihrem Monatsumsatz an Getränkekalorien entspricht und dividieren diese Summe durch 7.000 (7.000 kcal entsprechen in etwa 1 kg Fettgewebe) und schon wissen Sie, wie viel Kilogramm Fett Sie jedes mal am Monatsende zuviel drauf haben. Sie werden überrascht sein!

Übrigens, die Umstellung auf Wasser dürfte Ihnen gar nicht mal so schwer fallen. Es sind eigentlich nur „nicht ganz so gute“ Angewohnheiten, die man sich auch abgewöhnen kann.

 

Mehr zum Thema Wasser und welche Vorteile Sie sonst noch damit haben, habe ich in einem eBook beschrieben, welches Sie sich hier herunterladen können. Darin erfahren Sie auch, dass Wasser außer Kalorien einsparen, noch einiges mehr für Ihre Figur tun kann!



Wasser, mehr als nur ein Getränk
7 Stimmen, 3.86 durchschnittliche Bewertung (77% Ergebnis)
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Powered by WordPress