Rudern gegen den Winterspeck

Wie bekommt man am schnellsten seine Hüftpolster weg?

Kennen Sie das auch? Sie hungern und fasten, schlagen sich rum mit Diäten und allem möglichen, aber Ihre Problemzonen halten sich so hartnäckig, wie das Unkraut im Garten? Als wären Sie dazu verdammt, ein Leben lang damit rumzulaufen? Aber keine Sorge, es gibt ein paar Möglichkeiten, diesen unliebsamen Fettpolstern endlich den Garaus zu machen.

Hier ist eine Lösung, die solches Hüftgold regelrecht wegschmelzen lässt!

Man will es nicht so gerne hören, aber dieser kleine Schweinehund in uns „unser kleiner Freund“ hat etwas dagegen. Dennoch – Freundchen hin, Freundchen her – kombinieren Sie unbedingt Sport und Bewegung mit einer gesunden und vernünftigen Ernährungsweise. Kurzum, bringen Sie Ihre Muskeln mit ins Spiel und greifen Sie Ihre #Problemzonen von zwei Seiten gleichzeitig an!

Neben einer schlankhaltenden Ernährung sind Muskeln das größte Stoffwechselorgan das Sie haben und sind somit der Fettkiller Nr. 1. Eine gute, durchtrainierte Muskulatur verbrennt 24 Stunden lang ununterbrochen Fett am Tag – rund um die Uhr, Tag und Nacht – dagegen können Sie jede, noch so tolle Diät knicken! Stellt sich also die Frage:

Welche Sportart eignet sich dazu am besten?


Es gibt eine Reihe von Sportarten, mit denen man ganz gut gegen hartnäckige Fettpolster angehen kann. Jedoch wird es Ihnen wohl kaum darum gehen, nicht irgendwann mal Ihr Hüftgold wegzubekommen, sondern vermutlich so schnell wie möglich. Am besten noch bevor der Sommer kommt. Und da sind wir in der Auswahl unserer Möglichkeiten schon etwas eingeschränkter. Es gilt also sich nach einer Sportart umzuschauen, die einerseits einen hohen Kalorienverbrauch verspricht und gleichzeitig Ihren Problemzonen wieder einen gewissen Feinschliff verpasst. Und eine der effektivsten Sportarten die sich dafür anbietet, ist das Training mit einem Rudergerät.

Warum Rudern?

Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten, ist #Rudern Herz-Kreislauf-Training und Kraftsport zugleich. Zudem ist es ein Ganzkörpertraining, das nicht nur die Beine, sondern auch den Oberkörper trainiert. Rudern gehört somit zu den effektivsten und gesündesten Sportarten überhaupt. Ideal, um in relativ kurzer Zeit seinen Winterspeck wegzutrainiern und gleichzeitig seinem Körper eine sportliche Sommernote zu verpassen. Kaum eine andere Sportart kann da mithalten.

Was bietet Ihnen Rudern?  8 Vorteile auf einen Blick:
  • Ein einfaches Ganzkörpertraining – Das Ideale Training für Ihre Bikini-Figur!
  • Trainiert werden alle wichtigen Muskelgruppen (Beine, Taille, Po, Rücken, Schultern und Arme)
  • Kraft- und Ausdauertraining in einem (steigert die Herzleistung, die Ausdauer und kräftigt die Muskulatur)
  • Stärkung des Rückens – Ein idealer Ausgleich bei Schreibtisch-Jobs und damit ausgesprochen hilfreich gegen Rückenschmerzen
  • Gelenkschonendes Training (ideal auch bei Übergewicht, keine stossartigen Belastungen auf Gelenke, Sehnen und Bänder)
  • Hoher Kalorienverbrauch, während und sogar nach dem Training (anhaltende Fettverbrennung, auch im Erholungszustand)
  • Ihr gesamte Figur wird schlanker, straffer und attraktiver
  • Rudern zählt somit zu den effektivsten und gesündesten Sportarten!
Wollen Sie auf all diese Vorteile verzichten? Der nächste Sommer kommt bestimmt und die Zeit rennt!

 

Das richtige Rudergerät wählen

Kaufempfehlung:
Rudergerät Concept2 Indoor Rower Model D mit PM3

Sie können mit einem Einsteigergerät zum kleinen Preis anfangen oder Sie greifen gleich zur einem gut ausgestatteten Markengerät. Mein Tipp: Können Sie sich mit dieser Sportart anfreunden, dann sparen Sie nicht am Preis. So ein Gerät ist bei regelmäßigem Training einer ziemlichen Dauerbelastung ausgesetzt, und das Letzte was Sie da bräuchten, wäre, sich laufend mit Verschleißproblemen am Gerät zu beschäftigen. Da verliert man schnell die Lust am Training und es landet bald in irgendeiner Ecke. Die Erfahrung habe ich selber schon machen müssen.

Für ein Rudertraining braucht es nicht viel, noch nicht einmal teure Trainingsklamotten und Sie sparen sich den Beitrag für ein Fitness-Studio. Da lohnt es sich schon, ein bisschen mehr dafür zu investrien. Es macht sich bezahlt.

Mein Tipp zum Schluss: Stellen Sie sich Ihren Hometrainer direkt in Ihr Wohnzimmer, am besten vor den Fernseher. So gerät er erstens nicht in Vergessenheit (gleich dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn) und zweitens, Sie können die Abendnachrichten oder eine andere Ihrer Lieblingssendungen direkt für Ihr tägliches Workout nutzen. Dann können Sie sich auch bald wieder in neuem Sommerlook blicken lassen! Probieren Sie es aus. Es funktioniert!
Gönnen Sie sich Ihr Fitnessgerät und Ihrer Figur ein „Fine-Tuning“

Schauen Sie sich einfach mal hier um: Hier finden Sie eine große Auswahl an Top-Geräten von namhaften Herstellern wie Hammer, Christopeit, Kettler und anderen. Haben Sie ein Gerät gefunden, dass Ihren Vorstellungen entspricht, dann bestellen Sie es bequem gleich von zu Hause aus und schon in wenigen Tagen haben Sie Ihren Hometrainer im Wohnzimmer stehen. In diesem Sinne: Viel Spaß bei Ihrer Lieblingssendung und Ihrer neuen Sommer- und Badestrand-Figur.


Rudern gegen den Winterspeck
49 Stimmen, 3.51 durchschnittliche Bewertung (70% Ergebnis)
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Powered by WordPress