Wie erkenne ich Fehler in Diätkonzepten?

Schlankheitsratgeber gibt es in Hülle und Fülle. Egal, ob im Buchhandel, Zeitschriften, TV-Werbung oder Internet. Alle bieten „die beste Abspeckstrategie“ an. Da wird eine #Diät nach der anderen ausprobiert, mit dem Ziel, schnellstmöglich abzunehmen. Doch die meisten Diäten halten noch nicht einmal annähernd das, was sie versprechen. Es gleicht schon fast einem Naturgesetz: Zunächst purzeln die Pfunde, aber schon bald nach der „Super-Diät“ ist das Gewicht höher als zuvor. Es ist halt einfacher auf Pillen und Wunderdiäten zu setzen, anstatt selbst aktiv zu werden? Doch so leicht kommen Sie damit nicht davon!

Warum funktionieren so viele Diätprogramme nicht?

Untersuchungen haben gezeigt, dass von 200 Personen gerade mal eine durch eine Diät erreicht, was Sie erreichen möchte, nämlich abzunehmen und danach auch schlank zu bleiben.

Einseitige Diäten oder FDH-Kuren sind der falsche Weg, um abzunehmen. Das führt zwar kurzfristig zu Erfolgen auf der Waage, aber langfristig tritt der Gegeneffekt ein. Wer zu schnell zu wenig isst, reduziert ebenso viel zu schnell seinen Stoffwechsel und riskiert gerade erst dadurch den befürchteten Jojo-Effekt.

Stattdessen hilft weit besser eine nachhaltige Ernährungsumstellung und die Art, wie man isst. Fast alle der erfolgsversprechenden Diät-Methoden haben einen gewissen roten Faden. Seriöse und gesundheitsbewusste Diätkonzepte beruhen auf einer

Reduzierung der Nahrungsmittelmenge,

einem gesünderen und vernünftigerem Essverhalten als vorher,

einer Reduzierung an tierischen Fetten und schnell verwertbaren Kohlenhydraten. Insbesondere sollte man dabei an Zucker, Weißmehlprodukte und Alkohol sparen, auf jeden Fall aber an Kalorien,

und last but not least, auch auf mehr Bewegung als zuvor!

Diese Wahrheiten sind zwar althergebracht, aber immer noch gültig. Kein Arzt, kein Sporttherapeut und kein Ernährungswissenschaftler, der etwas auf sich hält, würde Ihnen in Aussicht stellen, allein mit Wunderpräparaten und Crash-Diäten als ausschließlicher #Couchpotatoe abnehmen zu können. Wie auch, wenn Sie mit allem so weitermachen wie bisher? Wenn Sie sich mit dem, wie es ist, besonders wohl fühlen, dann brauchen Sie ja eigentlich nichts anderes zu machen, oder?

Dass wir diese Aspekte nicht ausser acht lassen können, wenn einiges von Ihrem Körpergewicht für immer über den Jordan gehen soll, dürfte Ihnen spätestens nach der zweiten fehlgeschlagenen „Super-Diät“ bewusst sein.

Sie haben die Wahl: Sie können sich einerseits, wenn es Ihnen sicherer erscheint, viel selbst anstudiertes, ernährungswissenschaftliches Wissen aneignen und auf die Diätkonzepte hochgepriesener Experten zurückgreifen.

Ihr Vorteil: Sie lernen viel dazu, erlangen eine gewisse Kompetenz, bekommen Ahnung und eine dauerhafte Beschäftigung mit dem Thema „Ernährung und Diäten“.

Ihr Nachteil: Es ist langwierig und kompliziert, ist mehr aus dem Forschungslabor als aus der Praxis, eher theoretisch und kopflastig, und kaum etwas für Bequeme. Leichtigkeit, Freude oder gar Spass haben bei der Konzeptumsetzung dadurch kaum eine Chance! Es wird oftmals mit mehr Wissen geprahlt, als sich in die betroffenen Personen hineinzuversetzen. Selbst Ärzte und Psychotherapeuten sind meist selbst so rational veranlagt, dass sie fast zuviel Abstand und Distanz zur eigentlichen Problematik ihres „Patienten“ haben.

Sie können aber auch unkonventionellere, dafür praxiserprobte und hochfunktionelle Methoden anwenden. Methoden, die manchen vielleicht ein wenig zu konservativ und althergebracht erscheinen, aber Methoden, die funktionieren!

Da wir schon seit Jahrzehnten von allen möglichen Diätkonzepten – die sich oftmals nur als reines Blendwerk herausgestellt haben – bombardiert werden, halte ich es für sinnvoll auch herauszustellen, wofür man sich seine Energie wirklich sparen kann. Nur wer den eigentlichen „Feind“ tatsächlich kennt, kann ihn auch eliminieren! Nicht mehr und nicht weniger!

 

Mehr Informationen bekommen Sie in diesem Ratgeber: „Satt essen und abnehmen„, wollen Sie sich nicht länger mit allen möglichen „Super-Diätkonzepten“ herumplagen, um in den nächsten Monaten wieder von vorne anzufangen. Es gilt eine einfache Faustformel: Die beste Diät ist die, von der Sie gar nichts merken! Hauptsache, sie funktioniert!

Wie erkenne ich Fehler in Diätkonzepten?
8 Stimmen, 4.00 durchschnittliche Bewertung (79% Ergebnis)
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Powered by WordPress